Opfer und Spenden

Viele von Ihnen vertrauen uns regelmäßig Opfer und Spenden an, mit denen wir sowohl die Arbeit in unserer Gemeinde finanzieren als auch externe Partner unterstützen können.

Oft geschieht das ganz selbstverständlich nach dem Gottesdienst an den Ausgängen der Georgskirche. Durch die aktuellen Beschränkungen ist das nicht in gewohnter Weise möglich. Deshalb stellen wir Ihnen hier aktuelle Projekte vor und bitten Sie freundlich um Unterstützung.

Wenn Sie das + neben dem Spendenzweck anklicken, erfahren Sie mehr zum jeweiligen Projekt. Über unseren Projektpartner twingle können sie bequem online spenden. Die möglichen Zahlwege sind

  • Handyrechnung (bis 10,- €)
  • SEPA-Lastschrift
  • PayPal
  • Überweisung
  • Sofortüberweisung (Klarna)

Für Rückfragen zu Finanzthemen steht Ihnen unsere Kirchenpflegerin Angela König gerne als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Kennen Sie schon unsere "Inititative Freiraum" zur Unterstützung der Kinder- und Jugendarbeit? Klicken Sie doch mal rein.

  • add Gemeindearbeit

    Unser Gemeindeleben ist vielfältig und bunt. Unser Gemeindehaus wird - abgesehen von der aktuellen Krise - regelmäßig von vielen Menschen besucht. Von morgens bis abends herrscht Betrieb - von der Krabbelgruppe über die Jugendarbeit, Treffen für Erwachsene bis zu den Musikangeboten. Das alles braucht Räume und Ressourcen. In den diesen Tagen werden z. B. dringend notwendige Feuchteschäden am Foyer saniert.

    Wenn Sie mit Ihrer Spende die Gemeindearbeit fördern möchten, können Sie das an dieser Stelle tun. Dazu müssen Sie einfach nur die Felder in diesem Formular ausfüllen.

Seit dem 27. März wurde gespendet:

 
  • add Kirchendach

    Die Georgskirche braucht ein neues Dach

    Die Dachdeckung des Kirchenschiffes unserer Georgskirche ist in die Jahre gekommen. Nach Begutachtung durch Fachleute steht fest: Wir müssen spätenstens im kommenden Jahr das Dach neu eindecken lassen. Insgesamt geht die Kostenschätzung von einem Aufwand in Höhe von 200.000,- € auf. Zehn Prozent dieser Summe müssen wir über Spenden aufbringen.

    Wenn Sie uns helfen wollen, dass wir diese Maßnahme im Frühjahr 2021 umsetzen können, freuen wir uns über ihre Spende für das Kirchendach.

Für das Kirchendach wurde gespendet:

 
  • add Gottesdienstopfer, die wir weiterleiten

    Der Gedanke des Teilens und Abgebens gehört für uns Christen sozusagen zur DNA. Deshalb ist es wichtig und gut, dass wir das Gottesdienstopfer an vielen Sonntagen im Jahr nicht für Aufgaben in Bonlanden erbitten, sondern für Projekte im Kirchenbezirk, in der Landeskirche oder weltweit.

    Das von Ihnen gespendete Geld wird zu 100 % von uns weitergeleitet an die genannten Empfänger und hilft Menschen und Werken, die auf unsere Unterstützung angewiesen sind.

    Vielen Dank, wenn Sie uns bei diesem Blick über den Tellerrand unterstützen.

Seit dem 25. Oktober 20 haben wir weitergeleitet: